Die berühmte Harvard Eliteuniversität ist auf der Suche nach neuen Studenten. Willst du an dieses Klasse College gehen und deinen Traumjob lernen? Dann bewerb dich wir freuen uns über jeden Studenten!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Don't let them see how you really are

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Cassandra Everlight
Das Mauerblümchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 03.04.14
Alter : 21

BeitragThema: Don't let them see how you really are   Do Apr 03, 2014 10:41 pm


» Cassandra Everlight

Alter ;; 18
Geschlecht ;;
Fach&Semester ;; Kunst, 3. Semester
Herkunft ;;Los Angeles

Aussehen
Meine Erscheinung ist ziemlich unauffällig. Ich bin zierlich gebaut und gerade mal 1,56m groß. Meine Schultern und Taille sind schlank, meine Haut leicht gebräunt und rein. Meine Haare haben einen hell- bis goldblonden Ton und reichen mir etwa bis zur Mitte des Rückens. Sie sind leicht gewellt.
Meine Augen sind eisblau und von langen, aber hellen Wimpern umgeben. Sie liegen unter zwei sorgfältig gezupften Augenbrauen. Meine Nase ist gerade, eine Stupsnase. Meine Stirn ist relativ hoch, was mich jünger erscheinen lässt. Meine Lippen sind voll und sanft geschwungen, wobei die untere etwas voller ist als die obere.
Ich habe lange Beine und zartgliedrige Hände, wirke alles in allem also sehr zerbrechlich und jung.
Augenfarbe ;;eisblau
Haarfarbe ;; blond

Charakter
Mein Charakter ist sehr vielfältig.  Zum Einen bin ich sehr mitfühlend und besorgt. Ich helfe jedem, der Hilfe benötigt und bin immer da, wenn ich gebraucht werde.
Zum Zweiten bin ich aber auch mutig. Die mutige Cass ist immer da, wenn ich gebraucht werde. Ich verteidige das, was mir lieb und teuer ist, bis aufs Blut, ohne dabei rücksicht darauf zu nehmen, ob ich dabei verletzt werde.
Der dritte Teil ist die leidenschaftliche Cass. Beim tanzen, zeichnen und Gedichte schreiben gibt sie sich voll und ganz ihren Gefühlen hin. Nur dann sieht man diese offen und unverfälscht.
Der letzte und ganz klar größte Teil ist dennoch die vorsichtige Cassandra. Sie ist in sich gekehrt, still und unauffällig, weiß sich gut zu tarnen und unsichtbar zu bleiben. Sie passt jederzeit auf, dass sie nicht verletzt wird, wie eine Löwin auf der Jagd.

 
- Zeichnen
- Gedichte schreiben
- Gefühle verbergen
- singen
- Gefühle zugeben
- sich anderen öffnen
- Männern/Jungs vertrauen
- ihre Vergangenheit
Vorlieben ;;
- allein sein
- zeichnen
- unbemerkt bleiben
- Stille
Abneigungen ;;
- ihre Vergangenheit
- Playboys
- Aufdringlichkeit
- große Menschenmengen

Vergangenheit
Ich wurde am 19. Mai 1996 in New York geboren und bin dort aufgewachsen. Ich lebte mit meiner Mutter in einer kleinen Dachgeschosswohnung, einen Vater hatte ich nie. Erst als ich drei Jahre alt war, bekam ich einen. Meine Mutter brachte einen Mann mit nach Hause und stellte ihn mir als 'Papa' vor. Wie ein kleines Kind das eben so macht, habe ich ihm sofort blind vertraut. Was meine Mum mochte, das konnte schließlich nicht schlecht sein, oder? Vier Jahre lebten wir zusammen und wurden nach und nach eine richtige Familie. Doch im vierten Jahr, als mein 'Papa' uns zum Essen ausführte, änderte sich alles. In einer dunklen Seitenstraße zog er ein Messer und bedrohte damit meine Mutter. Ich ging, getrieben von der mutigen Cass, dazwischen. Das bewirkte jedoch nur, das er sich nun mir zuwandte. Ich erinnere mich noch ganz genau an das gierige Funkeln in seinen Augen, als er mich sexuell missbraucht hatte. Das Messer war mir dabei quer über die rechte Taillenseite gefahren. Als emien Mutter dazwischengehen wollte, schlitzte ihr 'Ehemann' ihr die Kehle auf. Dann ließ er uns so blutend zurück. Dadurch musste ich mit ansehen, wie meine Mutter langsam starb, wegen mir. Kurz nachdem sie tot war, fand mich ein Passant wimmernd neben ohrer Leiche, benachrichtigte die Polizei und den Krankenwagen.
Von diesem Tag an hatte ich keinerlei Vertrauen mehr in die Männer, ja, eigentlich in niemanden mehr. Ich hatte keinen mehr, der mir half, bis auf meinen großen Bruder, doch der studierte Medizin in Lyon. In meiner Depression begann ich zu tanzen, um irgendwie meinen Frsut, Kummer und die Angst loszuwerden. Irgendwann entdeckte mich eine junge Frau und die meinte, ich müsse unbedingt in eine Tanzschule gehen. Sie bot mir ein Stipendium an und so ging ich auf eine Tanzschule. Mit gelegentlichen Auftritten verdiente ich mir genug Geld, um später aufs Maryland zu wechseln. Noch ime r war ich in mich gekehrt, still und relativ stark abgemagert, da ich aus Frust und Kummer noch immer wenig aß.


Eltern ;; Vater - John Everlight - 48 Jahre - Arzt - Cass hat ihn nie kennengelernt
Mutter - Natalia Everlight - 32 Jahre - Künstlerin - tot
Geschwister ;; Bruder - Will Everlight - 20 Jahre - Medizinstudent
Sonstige Verwandte ;;Stiefvater - Cole Longman - 51 Jahre - Mechaniker - hat ihre Mutter umgebracht

Name ;;Jana Empl
Zweitcharakter ;; ///
Listen ;; eingetragen

© by Nimi
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Don't let them see how you really are
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Harvard University ::  :: Mädchen-
Gehe zu: